home-poker
 

Poker-Turnierregeln von PartyPoker

 
   
 
 

Zunächst eine kleine Definition: Ein Turnier ist ein Pokerspiel, in dem jeder Spieler mit der gleichen Anzahl von Chips beginnt. Alle Spieler im Turnier spielen so lange, bis ein Spieler alle Chips gewonnen hat.

Jedes Turnier hat ein Buy-In und eine Gebühr. Das Buy-In fließt in den Preisgeldpool ein, die Gebühr verbleibt bei PartyPoker. Die Größe des Preisgeldpools hängt von der Anzahl der Mitspieler im Turnier ab. Er wird komplett an die Gewinner ausgezahlt.

Um das Turnier zu beginnen, wird jedem Spieler eine Karte gegeben. Der Spieler mit der höchsten Karte beginnt das Spiel als Geber. Das Ziel jedes Spielers ist es, möglichst viele Chips zu gewinnen. Spieler, die alle Chips verloren haben, scheiden aus dem Turnier aus. Im Verlauf des Turniers scheiden immer mehr Spieler aus, bis nur noch ein ein Spieler übrig bleibt: der Gewinner des Turniers!

PartyPoker bietet zwei Arten von Turnieren an:

Planmäßige Turniere:

Diese Turniere haben eine feste Startzeit und werden vorab angekündigt. Wenn Sie an einem solchen Turnier teilnehmen möchten, müssen Sie sich registrieren lassen, bevor die Anmeldung geschlossen wird. Die Zeit des Anmeldeschlusses variiert von Turnier zu Turnier, wird aber vorab immer in der Lobby angekündigt.

Sit & Go Turniere:

Diese Turniere finden täglich 24 Stunden statt. Es wird begonnen, sobald eine bestimmte Anzahl von Spielern am Turniertisch Platz genommen hat.

 

Die Poker Turnierregeln für alle Turniere bei PartyPoker.

1. Ein "Turnier" ist ein Wettbewerb, in dem alle Spieler mit einem gleich großen Anteil an Chips starten und so lange spielen, bis ein Spieler alle Chips gewonnen hat. (Blinds/Antes werden während des Turniers permanent erhöht.) Eine Ausnahme der Regelung, dass alle die gleiche Anzahl Chips haben, ist das PartyPoker Millionen-Halbfinale.

2. Einzeltisch-Pokerturniere beginnen wenige Sekunden, nachdem sich alle Spieler gesetzt haben. Die Spieler wählen Ihren Stuhl nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

3. Mehrfach-Tisch-Pokerturniere haben festgesetzte Startzeiten, und die Spieler müssen sich zunächst registrieren, um spielen zu können. Sie können dies noch 5 Minuten vor Spielbeginn tun. (Einige Turniere verlangen manchmal etwas mehr Vorbereitungszeit für die Registrierung. Weitere Einzelheiten finden Sie unter "Turnierlobby".) Alle Stuhlanweisungen werden nach dem Zufallsprinzip vorgenommen, bevor das Spiel beginnt. Tische sind aufgeteilt in den Tisch mit der höchsten Nummer bis zu den Tischen mit den niedrigsten Nummern. Wenn wir Spieler von einem Tisch zu einem anderen umsetzen müssen, weil einer der Tische aufgelöst wurde, wird die gegenwärtige Position des Spielers zum Blind berücksichtigt, wenn er einen neuen Platz bekommt. Das System wird sich darum bemühen, so fair wie möglich zu den Spielern zu sein, indem es versuchen wird, beim Umsetzen den gleichen Abstand der Spieler zum Blind beizubehalten.

4. In Hold'em und Omaha Spielen ziehen die Spieler vor dem Spielstart um die "höchste Karte" für den Button. Das bedeutet, dass der Spieler, der die höchste Karte gezogen hat, den Button bekommt. Wenn zwei Spieler die gleiche höchste Karte gezogen haben, dann wird nach dem Wert der Kartenfarben Pik, Herz, Karo und Kreuz entschieden, wer den Button als Erster erhält.

5. Pokerturniere werden so lange gespielt, bis ein Spieler alle Chips gewonnen hat.

6. Wenn ein Spieler alle Chips verliert, scheidet er aus.

7. Bei "Limit-Turnieren" (Limit-Turniere haben einen vorgeschriebenen Bietbetrag in jeder Runde) sind für jede Bietrunde 1 Gebot und 3 Erhöhungen erlaubt. Wenn nur noch zwei Spieler übrig sind, gibt es keine Begrenzung für die Anzahl der Erhöhungen mehr. In Pott-Limit und/oder No-Limit-Turnieren gibt es keine Begrenzung der Anzahl der Erhöhungen.

8. Die Spieler sind verpflichtet, ihre "Blinds" zu tätigen. (Ein "Blind" ist ein fester Geldbetrag, der durch die Größe des Spiels bestimmt und bei Hold'em und Omaha Turnieren automatisch in den Pott eingezahlt wird, bevor ausgeteilt wird.)

9. Der "Small Blind" ist der Spieler genau links vom Geber-Button und der "Big Blind" ist der Spieler links neben dem Small Blind. (Es ist für einen Spieler möglich, zwei Big Blinds in einer Runde nacheinander zu bekommen, wenn er bespielsweise den Big Blind an einem Tisch hatte, der dann aufgelöst wurde, und er an einen neuen Tisch an die Big-Blind-Position gesetzt wurde).

10. Wenn nur noch 2 Spieler übrig sing, übernimmt der Spieler, der an der Reihe ist, den Big Blind und der Small Blind erhält den Button. Der Small Blind oder Button beginnt als Erster vor dem Flop und als Zweiter nach dem Flop.

11. Während eines Einzeltisch-Pokertuniers gibt es keine Pausen. Bei Mehrfach-Tisch-Pokerturnieren wird einmal pro Stunde eine 5-minütige Pause gemacht.

12. Die Auszahlung der Preisgelder für alle Pokerturniere richtet sich nach dem PartyPoker Auszahlungsplan. Alle Deals, die zwischen den Spielern abgeschlossen werden, liegen in ihrer eigenen Verantwortung. Bei Deals oder sich daran anschließenden Transaktionen wird keine Hilfe gewährt.

13. Ungeachtet des Buy-In-Betrags beginnen alle Spieler in Sit & Go Turnieren mit 2.000 Chips. Bei Sit & Go Turnieren mit normaler Geschwindigkeit dauern die Runden 10 Minuten, bei schnellen Sit & Go Turnieren nur 5 Minuten.

14. Wenn zwei (oder mehr) Spieler in der gleichen Runde ausscheiden, dann erlangt der Spieler, der die Runde mit den meisten Chips begonnen hat, die höhere abschließende Position.

15. Wird in einem Spiel der Blatt-Für-Blatt-Modus angeboten, gelten folgende Regeln zur Festsetzung der Rangfolge:

Wenn zwei (oder mehr) Spieler des gleichen Tisches in der gleichen Runde ausscheiden, dann erlangt der Spieler, der die Runde mit den meisten Chips begonnen hat, die höhere abschließende Position.
Wenn zwei (oder mehr) Spieler von verschiedenen Tischen in der gleichen Runde ausscheiden, dann warten wir, bis alle Runden an den anderen Tischen abgeschlossen sind. Das Preisgeld wird zu gleichen Teilen an alle Spieler verteilt, die in der gleichen Rangstellung abgeschlossen haben, und der Rang, der ihnen zugewiesen wird, wird der niedrigste sein.


16. Wir erwarten von unseren Spielern, der etablierten Poker-Etikette zu folgen. Jeder Spieler, der gegen diese Etikette verstößt, kann vom Personal von PartyPoker gebeten werden, das Turnier zu verlassen und/oder aufzuhören, bei PartyPoker zu spielen.

17. Es sollte kein "Soft-Playing" während Turnieren gespielt werden. Soft-Playing bedeutet, dass ein Spieler nicht bis zum höchstmöglichen Ausmaß auf sein Blatt bietet. Das passiert oft beim wettbewerbsfreien Spielen, z.B. wenn man gegen Freunde und/oder Familienmitglieder spielt. Auf jeden Fall verstößt eine derartige Spielweise gegen den Turniergeist und wird sogar manchmal als Schummeln verstanden.

18. Spielern, die ihr Zeitlimit überschreiten ("Time Out"), werden automatisch die Karten entzogen.

19. Alle unsere Turniere unterliegen den Unterbrechungsschutz & Stornierungsbedingungen.

20. PartyPoker hat das Recht, die Regeln zu ändern und fällt letztendlich in allen Angelegenheiten die Entscheidung nach eigenem Ermessen. Regeländerungen und sachdienliche Entscheidungen werden entsprechend auf PartyPoker in elektronischer und/oder schriftlicher Form bekanntgegeben.

21. PartyPoker behält sich jederzeit das Recht vor, Turniere abzusagen oder zu verschieben. Dies kann aus jeglichem Grund mit oder ohne Vorankündigung geschehen.

22. EINZELTISCH-POKERTURNIERE: Wird ein Turnier aus technischen Gründen abgebrochen, verliert jeder Spieler, der vor diesem Zeitpunkt schon ausgeschieden war, sowohl sein Buy-In als auch seine Startgebühr. Die verbleibenden Spieler bekommen, unabhängig vom Chipsstand zum Zeitpunkt des Turnierabbruchs, ihre Buy-Ins und Startgebühren zurückerstattet und sind außerdem dazu berechtigt, die Buy-Ins der bereits ausgeschiedenen Spieler zu gleichen Teilen unter sich aufzuteilen.

MEHRFACH-TISCH-POKERTURNIERE: Wird ein Turnier aus technischen Gründen abgebrochen, treten folgende Erstattungsbedingen in Kraft:

Die zum Zeitpunkt des Abbruchs schon ausgeschiedenen Spieler bekommen weder ihre Buy-Ins (Betrag, der in den Preisgeldpool geht), noch ihre Startgebühr (Betrag, den das Haus bekommt) zurückerstattet.

Spieler, die sich zum Zeitpunkt des Abbruchs noch im Spiel befunden haben, werden wie folgt vergütet:

Ein Preisgeld in gleicher Höhe wie der Betrag, den ein Spieler, der als nächster aus der Runde ausscheiden würde, erhalten würde, wird allen Spielern zugesprochen, die sich zum Zeitpunkt der Unterbrechung noch im Spiel befinden. Vom verbleibenden Preisgeldpool werden (gemäß Punkt 1), 50 % gleichberechtigt zwischen den Spielern aufgeteilt, die sich zum Zeitpunkt der Unterbrechung noch im Turnier befinden. 50 % werden prozentual verteilt (basierend auf der Anzahl der Chips, die jeder Spieler noch hat).
Ihre Startgebühr (zum Beispiel $3 in einem $30+$3 Turnier).


23. PartyPoker behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung die Pokerturnierregeln und Bestimmungen zu ändern. Solche Änderungen werden wirksam, sobald sie in der Sektion "Turnierregeln" der PartyPoker Webseite aufgelistet werden. Es liegt in der Verantwortung des Spielers, sich die Turnierregeln anzusehen, bevor er an einem Turnier teilnimmt.

24. Die Pokerturnierregeln und Bestimmungen repräsentieren in Bezug auf die Aktivitäten des Spielers bei PartyPoker Turnieren vollständig das Verhältnis zwischen dem Spieler und PartyPoker, es sei denn, es wird in einer Pokerturnierregel, die sich auf ein bestimmtes Turnier bezieht und auf der Website bekanntgegeben wird, anders spezifiziert.

25. Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen wird die Nutzung der Website durch einen Spieler von den PartyPoker Geschäftsbedingungen geregelt. Im Falle eines Rechtsstreits gelten diese Bedingungen.

PartyPoker, 03.Juli 2003.

 

 
         
         
         
 
   

We are licensed and regulated by the Government of Gibraltar, and our games are tested by iTech Labs,
an independent tester of gaming and wagering devices to ensure that the games are fair and operate correctly.

© 2005 WPC Productions (Gibraltar) Limited. All Rights Reserved

PartyPoker iTechLabs Regierung von Gibraltar thawte IGC GamCare